Blogsuche:

Ist der Hype um Browsergames vorbei?

Abgelegt unter Browsergames by Redaktion am 09. Dezember 2015

ProSiebenGames.deBrowsergames, also mit anderen Worten Spiele, die der Spieler direkt auf der von ihm besuchten Webseite auf einem Laptop oder Desktop-PC spielen kann, waren für einen langen Zeitraum das, was von vielen Spielern bevorzugt wurde. Doch haben Browsergames auch heute noch die große Bedeutung, die man ihnen vor ein paar Jahren zugeschrieben hat?

Die Alternative zu Browsergames

Zwei weitere Möglichkeiten sind bekannt, um auf einem Computer zu spielen: Die Rede ist entweder von normalen Browserspielen z.B. Fun-Games auf browsergames.so, die aus reiner Freude zum Vergnügen gespielt werden, oder von Spielen in einem Online-Casino z.B. Stargames auf Online-Casino.de, die mit Gewinnen locken. Beide Varianten sind browserbasiert spielbar.

Über einen sehr langen Zeitraum war aber aus technischen Gründen meistens ein Download nötig um derartige Games zu spielen. Und wir sprechen hier nicht von Programmen für mobile Geräte, auch auf einem normalen Laptop oder auf einem Desktop-PC musste der Nutzer vor dem Spielen bestimmter Spiele zuerst ein größeres Programm downloaden, was viele vom Spielvergnügen abgehalten hat. Schließlich wusste man vor allem in Online-Casinos nicht, ob nicht auch irgendwelche Viren mit heruntergeladen worden sind. Wer sich für den Download entschied, startete also sein Programm, loggte sich gegebenenfalls ein und begann sein Spiel. Der Browser war bei diesem Vorgehen zum Spielen kein Thema. Die hier beschriebene Option gibt es immer noch, allerdings wird sie seltener genutzt.

App statt Browser

Heutzutage läuft vieles über Apps ab. Auch viele Spiele werden auf mobilen Geräten gespielt, wofür in den meisten Fällen kleine Programme (also Apps) angeboten werden, sowohl für ganz normale Spiele als auch für Glücksspiele. Es hat durchaus den Eindruck, als ob die sogenannten „Applikationen“ wichtiger sind als Spiele im Browser, doch dieser Eindruck täuscht. Sie werden nur gerne auf mobilen Geräten, also auf einem Smartphone oder auf einem Tablet-PC, gespielt. Wer an einem normalen Computer sitzt, möchte sich, wie angedeutet, nicht erst ein Programm herunterladen, stattdessen werden weiterhin Browsergames bevorzugt.

Fazit

Um die Frage aus der Überschrift direkt zu beantworten: Nein, der Hype um Browsergames ist nicht vorbei, sofern es jemals so etwas wie einen Hype gab. Die Meinungen mögen zu diesem Thema verschieden sein, aber es hat nicht den Eindruck, als ob Browsergames keine Bedeutung mehr haben. Es kommt ganz einfach darauf an, an welchem Gerät der Spieler spielen möchte. Spielt er bevorzugt mobil, möchte er eine App, spielt er an seinem normalen Computer, möchte er seine Spiele im Browser spielen.

 

Ein Kommentar zu 'Ist der Hype um Browsergames vorbei?'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. Erkan sagte,

    am 11. Dezember 2015 um 12:22 pm Uhr

    Man kann gar nicht davon sprechen, dass etwas vorbei sei, sicherlich können bestimmte Spiele für einen gewissen Zeitraum mal weniger vertreten sein aber bei der sich schnell ändernden Technik können die wieder kommen. Es wird heute schon das Ende der Smartphones prophezeit und dann wären die damit verbundenen Spiele auch weg, aber vielleicht gibt es dann schon einen Nachfolger wo dann auch diese Spiele laufen. Wie es sich entwickeln wird kann heute noch keiner sagen, aber auf jeden Fall wird es Bewegung geben und das wird spannend.




Bitte JavaScript aktivieren!